Rot-Weiss Cuxhaven Basketball

Basketball lebt!!!

02.11.2015 - Rot-Weiss mit ganz wichtigen Heimsieg - 71:68 gegen Tabellenzweiten BSW Sixters


Es war ein verdammt hartes Stück Arbeit für den Rot-Weiss Cuxhaven am Sonnabendabend in der Rundturnhalle, lag das Team doch in der 32. Minute noch mit 53:58 zurück. Doch mit einem Kraftakt drehten die Cuxhavener noch die spannende Partie. Mit dem vierten Sieg in Folge ist der Sprung den 2. Tabellenplatz geglückt.


Über 500 Zuschauer in der Rundturnhalle, tolle Stimmung während und besonders nach dem Spiel. Dies erinnerte schon alles wieder an die glorreichen Basketball-Bundesligazeiten. Die Begegnung selbst fing zerfahren an. Beide Teams mit einigen technischen Fehlern, sodass es nach 10 Minuten auch nur 14:10 stand. Die Gäste aus Sanderdorf konnten in Bestbesetzung auflaufen, hatten somit auch alle Bundesligakooperationsspieler dabei und boten somit viel Qualität auf. Das Spiel war geprägt sehr von den guten Defensiveleistungen beider Mannschaften. Insgesamt trafen die BSW Sixters besser und lagen folgerichtig zur Halbzeit mit 38:33 vorn.

Wesentlich engagierter kamen die Rot-Weiss zu Beginn der 2. Halbzeit in Fahrt (44:40). Es entwickelte sich bis zum Schluss ein hochspannendes Spiel. Die phantastische Stimmung beflügelte die Hausherren zunehmend. Wichtige Rebounds wurden geholt und in der Crunchtime die entscheidenden Zähler erzielt. Nervenstark verwandelte Marko Milekic am Ende vier Freiwürfe in Serie für sein Team zum 71:68 Endstand. "Es ist eines der wichtigsten Spiele der Saison“, sagte Coach der Rot-Weiss-Coach Moris Hadzija noch vor dem Spiel. Das dies siegreich gestaltet werden konnte, gibt dem Team sicherlich einen riesigen Motivationsschub für die nächsten Begegnungen.

Mit dem vierten Erfolg in Serie belegt das Hadzija-Team nun den 2. Tabellenplatz.

Viertelergebnisse: 14:10, 19:28, 17:15, 21:15 Punkteverteilung: Buthmann, Milekic 6, Pfeil 6, Mitchell 8, Rakocsevity, Douse 14, van Looy, Rakic, Sekelja 17, Bozic 14

Am kommenden Sonnabend, 7. November 2015 um 18 Uhr treffen die Rot-Weissen in der Rundturnhalle auf den Tabellenvierten, die Hannover Korbjäger.


Quelle: Elbe-Weser aktuell

[zurück]