Cuxhaven Baskets

Basketball lebt!!!

03.12.2016 - Start-Ziel-Sieg von Rot-Weiss Cuxhaven gegen Hannover

Offensivebasketball, tolle Trefferquoten und ein 98:77 Sieg. Das war ein Spiel für das Basketballerherz. 98 Punkte, 68 Prozent Trefferquote aus dem Feld, 93 Prozent von der Freiwurflinie (28/30), 15 Ballgewinne, zwei Doubles-doubles (Dylan Travis 19 Punkte, 10 Rebounds - Sinisa Cvetanović 21 Punkte, 12 Rebounds) und ein überragender Luka Petković mit 28 Punkten.


RW Cuxhaven - Hannover Korbjäger 98:77 (32:22, 27:23, 21:18, 18:14) 

Für die Anhänger des Offensivbasketballs war das Heimspiel von Rot-Weiss ein wahrer Leckerbissen. Gleich von der ersten Minute an entwickelte sich ein sehr offensiv geführtes Spiel mit vielen Abschlüssen und besonders im 1. Viertel sehr hohen Trefferquoten auf beiden Seiten. RWC nahm die Partie sofort in die Hand und führte nach 5 Minuten schon 17:10. Hannover spielte, wie erwartet, sehr gut mit, lief aber über 40 Minuten einem Rückstand hinterher. Die ersten zehn Minuten endeten 32:22(!).

Das 2. Viertel begann mit einer Dreipunkteshow von Luka Petković. Der Topscorer versenkte drei Dreier innerhalb von nur drei Minuten zum Zwischenstand von 43:26. Auch in der Folgezeit lief das Spiel der Rot-Weissen wie am Schnürchen. Tolle herausgespielte Angriffe, gute Reboundarbeit und eine weiterhin hohe Trefferquote kennzeichneten weiter die Partie. Mit einer 59:45 Führung ging es in die Pause. So viele Punkte in einer Halbzeit gab es schon lange nicht mehr in der Rundturnhalle zu sehen.

Mitte des 3. Viertels meldete sich Hannovers Topscorer Rishi Kakad, der sonst sehr gut verteidigt wurde, zu Wort. Seine drei Dreier brachten die Gäste auf 61:70 heran. Aber souverän löste der Tabellenführer das kleine Problem und baute den Vorsprung mit einem 10:2 Lauf wieder auf 80:63 aus.

Zu Beginn die gleiche Situation. Hannover kam durch ein  technisches Foul der souverän und gut leitenden Schiedsrichter gegen Coach Moris Hadzija wieder auf elf Punkte heran (69:80). Doch erneut konterten die Hausherren mit einem 13:2 Lauf zum 93:71. Am Ende stand ein ungefährdeter 98:77 Sieg zu Buche.

Punkte: Buthmann, Pujadas 5, Triginer 2, Buss, Krastins, Španja 6, Travis 19, Artiles, Cvetanović 21, Dierickx 12, Schmitt 5, Petković 28

[zurück]