Rot-Weiss Cuxhaven Basketball

Basketball lebt!!!

12.03.2016 - Riesige Aufholjagd wurde nicht belohnt

Das Farmteam des Bundesligisten ALBA Berlin lieferte am Sonnabend eine starke Vorstellung in der Rundturnhalle ab. RW Cuxhaven wachte nach einer schwachen ersten Halbzeit und einem 33:47 Pausenstand zwar auf, hatte kurz vor Ende sogar noch die Chance das Spiel für sich zu entscheiden, doch am Ende unterlag das Hadzija-Team 80:82. 

Rot-Weiss Cuxhaven – ALBA Berlin Basketballteam 80:82 (14:28, 19:19, 25:22, 22:13): 

Endlich war wieder Spannung in der Rundturnhalle. Nah zuletzt klaren Heimsiegen fieberten die rund 350 Fans begeistert mit. Obwohl die erste Halbzeit alles andere als sehenswert war, denn die starken Berliner spielten groß auf und führten zur Pause mit 47:33. Nach der Halbzeit drehten die Cuxhavener immer mehr auf, kämpften sich Punkt für Punkt mühevoll heran. Doch die Dreierflut im 3. Viertel von ALBA sorgte dafür, dass die Gäste auch nach 30 Minuten mit elf Zählern (69:58) vorne lagen. Seit zwei Wochen kann das Team krankheitsbedingt nicht zusammen trainieren, ganze Übungseinheiten mussten sogar abgesagt werden. Dennoch gab der Tabellenzweite nicht auf, kämpfte weiter und das spürte das Publikum. Frenetisch wurde das Team unterstützt. Acht Punkte in Folge von Ceyhan Pfeil brachte Rot-Weiss auf 66:74 heran. Gerald Robinson verkürzte drei Minuten vor dem Ende auf 72:76. Cvetanovic nach Offensiverebound auf 80:82. ALBA vergibt zwei Freiwürfe, doch Kris Douse verlegt den letzten Wurf, sodass die Hauptstädter mit einem knappen Sieg die Heimreise antreten konnten. 

Punkte: Buthmann, Cvetanovic 12, Pfeil 13, Mitchell 16, Robinson 11, Douse 8, van Looy, Rakic 2, Sekelja 16, Merz, Rakocsevity 2

Die letzten beiden Heimspiele dieser Saison finden am 2. April gegen die Aschersleben Tigers und am 16. April gegen die BSG Bremerhaven statt.

[zurück]