Rot-Weiss Cuxhaven Basketball

Basketball lebt!!!

14.10.2016 - Auf nach Rendsburg

Nach einem spielfreien Wochenende reist das Rot-Weiss Team am Sonnabend nach Schleswig-Holstein. Wie im letzten Jahr heißt der erste Gegner in fremder Halle der BC Rendsburg.

Für den Gastgeber, bedingt durch die unglückliche Spielplangestaltung, ist es das erste Saisonspiel in der neuen Spielzeit. Über die Stärken oder Schwächen kann somit noch nichts Entscheidendes bei allen Regionalligamannschaften gesagt werden. Bestes Beispiel war die völlig überraschende Niederlage am letzten Sonnabend der Rot-Weiss Bezwinger BSW Sixers beim Aufsteiger Weser Baskets Bremen (75:83).

Für RWC war dies auf alle Fälle eine gute Nachricht, denn somit ist, im Gegensatz zur letzten Spielzeit, wieder alles offen. Aber Cuxhaven muss natürlich jetzt den Rhythmus finden und vor allem die Turnoveranzahl merklich nach unten schrauben. Personell sind alle Spieler fit. Auch Dylan Travis hat am Donnerstag seine erste richtige Trainingseinheit ohne Schmerzen durchführen können. Musste der sympathische Amerikaner im Spiel gegen Sixers nach kurzer Zeit wieder sein Comeback abbrechen, könnte er am Sonnabend nach fast sechswöchiger Pause wieder voll zur Verfügung stehen.

Rendsburg bietet eine fast rein deutsche Mannschaft auf. Einziger Ausländer ist der Amerikaner und Swingman Martell Collins.

In der letzten Saison gab zwei ungefährdete Siege mit 83:50 und 94:80.

Die Anfahrt im Cuxliner erfolgt diesmal sehr bequem. Diesmal können die Spieler gleich nach der Abfahrt schon wieder aussteigen. Denn mit der Elblink-Fähre geht es von Cuxhaven schnell und ohne Wartezeiten und Staugefahr nach Brunsbüttel und dann weiter nach Rendsburg. Unterstützt wird das Team von rund 25 Fans die sich ebenfalls mit auf den Weg zur Stadt am Nord-Ostsee-Kanal machen.

[zurück]