Cuxhaven Baskets

Basketball lebt!!!

15.10.2016 - 75:52 Sieg in Rendsburg

Die erste Halbzeit sollte schnell vergessen werden, denn das Rot-Weiss Team fehlte da noch der Biss, Wille und Leidenschaft. Ganz anders der zweite Durchgang. Hier dominierte Cuxhaven den Gastgeber Rendsburg eindeutig und gewann letztendlich noch deutlich mit 75:52.

Die ersten 20 Minuten waren wahrhaftig nichts für Basketball-Feinschmecker. Viele Fehler auf beiden Seiten, es war kein schönes Basketballspiel. Aber RWC ließ Rendsburg gewähren. Es fehlte da noch an der Einstellung und die Twisters blieben nicht nur ebenbürtig, sondern führten völlig überraschend zur Pause mit 34:28. Leise war die Pausenansprache in der Kabine nicht. Die deutlichen Worte von Headcoach Moris Hadzija waren angekommen, denn in der 2. Halbzeit trat eine ganz andere Mannschaft auf. Die Aufholjagd ging sofort los. Dylan Travis, der den Rendsburger Amerikaner Martell Collins jetzt völlig aus dem Spiel nahm, sorgte mit einem Dreier zum 43:40. Eine Führung, die bis zum Ende des Spiels nicht mehr abgegeben wurde.

Zwar betrug der Vorsprung zu Beginn des 4. Viertels nur vier Punkte (47:43), dennoch hatten die Rot-Weissen das Spiel zu diesem Zeitpunkt fest im Griff. Zwei Dreipunktewürfe von Luka Petkovic und Travis sowie zwei weitere Zähler des Amerikaners sorgten für ein 55:43. Überhaupt sorgten die drei Guards Schmitt, Travis und Petkovic für die Zähler von den Außenpostionen. Von den 47 Punkten in der 2. Halbzeit gingen 26 auf das Konto des Trios, darunter neun Dreier. Dem Gegner Rendsburg gelangen nur 18 Zähler, so dass noch ein deutlicher 75:52 Erfolg zustande kam.

Viertelergebnisse: 17:15, 17:13, 9:19, 9:28 Punkte: Buthmann, Pujadas 1, Triginer, Kasa, Spanja 6, Izebigie, Travis 11, Artiles, Cvetanovic 14, Sekelja 10, Schmitt 11, Petkovic 22

[zurück]