Cuxhaven Baskets

Basketball lebt!!!

01.04.2017 - Starkes 3. Viertel sorgt für wichtigen Auswärtssieg

Die Wichtigkeit des Spiels war allen Spielern vor der Partie klar. Ein Sieg musste, egal wie, her. Die Voraussetzungen jedoch nicht gerade einfach. Das letzte Punktspiel fand vor drei Wochen statt, es fehlten mit Arnau Triginer (verletzt) und Basti Schmitt (zeitgleiches Spiel der Eisbären in Tübingen) zwei Spieler aus der Starting Five und Westerstede konnte in Bestbesetzung antreten.

TSG Westerstede - Rot-Weiss Cuxhaven 74:82 (20:17, 12:14, 9:31, 23:20) Das Spiel begann ein wenig so, wie es "zu befürchten" war. RW Cuxhaven lief gleich einem Fünf-Punkte-Rückstand (2:7, 6:11, 10:15) hinterher, kam nicht so richtig in die Partie. Einige Unkonzentriertheiten beim Abschluss als auch in der Verteidigung und die Eagles führten mit 20:17 nach gespielten zehn Minuten.

Besser wurde es zu Beginn des 2. Viertels auch nicht. Westerstede zog auf 26:19 (14.) davon. Bruno Spanja mit einem hook shot und Luka Petkovic per Dreipunktewurf verkürzten auf 24:26. Die Hausherren spielten weiter unbekümmert weiter und blieben weiter in Führung. Erst 14 Sekunden vor der Halbzeit gelang Milan Dondur die erste Rot-Weiss Führung zum 31:30. Westerstede konterte und netzte noch zwei Freiwürfe zum 32:31 Halbzeitstand ein.

Nach der Pause bekamen die mitgereisten Rot-Weiss Fans dann ein echtes Schmankerl serviert.

Sinisa Cvetanovic mit zwei Punkten, folgte Marko Milekic mit zwei, erfolgreicher Fastbreak durch Cvetanovic, Dylan Travis mit einem Dreier und einem Freiwurf, Petkovic lochte ebenfalls per Dreier ein, Cvetanovic mit zwei Freiwürfen, Travis legte mit einem Dreier nochmals nach und schon stand es 49:32. Der 18:0 Lauf (!) innerhalb von 4:30 Minuten war der Schlüssel zum Sieg. Aleix Pujadas Tarradellas sorgte in der 29. Minute mit einem Dreier sogar für eine 20-Punkte-Führung (59:39), die Alberto Artiles Aguilar mit dem nächsten Dreipunktwurf auf 62:39 ausbaute.

Die Begegnung war eigentlich gelaufen, Westerstede versuchte noch einmal alles und verkürzte auf 51:64. Kurz brenzlig wurde es 2:30 Minuten vor dem Ende, als der Vorsprung auf 76:69 zusammengeschmolzen war. Fastbreak von Dylan Travis, der Amerikaner traf spektakulär trotz Foul und netzte auch den Freiwurf zum 79:69 sicher ein.  Mit 82:74 gewann RW Cuxhaven das 14. Ligaspiel, bleibt somit Tabellenführer und ist auf alle Fälle schon Vizemeister in der 1. Regionalliga Nord.

Punkte: Aleix Pujadas Tarradellas 5, Modestas Paulauskas 3, Niko Deppe, Bruno Spanja 4, Milan Dondur 2, Dylan Alexander Travis 15, Alberto Artiles Aguilar 3, Sinisa Cvetanovic 20, Marko Milekić 14, Luka Petkovic 16









Spieltag

Datum

Rot-Weiss Cuxhaven
17 Spiele / 28 Punkte

VfL Stade
17 Spiele / 26 Punkte

BSW Sixers
18 Spiele / 24 Punkte

22.

07.04.2017

(H) Stade

(A) Cuxhaven

Spielfrei

[zurück]