Cuxhaven Baskets

Basketball lebt!!!

07.04.2017- Start-Ziel-Sieg im Endspiel! Rot-Weiss nach 73:56 Meister in der 1. Regionalliga

Kribbeln, Mitfiebern, Aufregen, Jubeln, Feiern - so ging es meisten Besuchern beim "Endspiel" zwischen Rot-Weiss Cuxhaven und dem VfL Stade. Eine tolle Kulisse in der Rundturnhalle, schon gleich nach der Öffnung strömten die Besucher in die Halle, solch einen Ansturm gab es zuletzt noch zu BasCats Zeiten, als diese gegen Bayern München spielten. Stimmung auf beiden Fanlagern bestens, die Stader trugen mit rund 150 Anhängern super dazu bei. Am Ende jubelte jedoch der RWC, die im ganzen Spiel nicht einmal im Rückstand lagen und alle vier Spielabschnitte gewannen!

RW Cuxhaven - VfL Stade: 73:56 (21:15, 15:10, 19:15, 18:16) "ProB und Cuxhaven ist dabei"- Endlich ist Cuxhaven wieder auf der Basketball-Bundesligakarte vertreten. Von Anfang an war der Tabellenführer Herr im eigenen Haus und führte im Beisein des Oberbürgermeisters Dr. Getsch und der gesamten Eisbären Bremerhaven Bundesligamannschaft schnell mit 12:2. Stade kam nicht ins Spiel, Cuxhaven verteidigte unglaublich aggressiv und ließ am Ende nur ganze 56 Zähler zu. Die Rot-Weissen hingehen spielten teilweise sogar noch spektakulär in diesem Endspiel. Basti Schmitt mit Traumanspielen, Sinisa Cvetanovic mit mehreren Blocks und Dunkings begeisterten das begeisterte Publikum zusätzlich. An dem Abend passte einfach alles und der 73:56 Sieg war auch dieser Höhe mehr als verdient und über 40 Minuten nicht gefährdet. Die Stimmung war phänomenal und sorgte für Gänsehautstimmung in der Rundturnhalle. Und hinterher feierte die Mannschaft und Verantwortlichen ausgiebig - das hatten sich alle redlich verdient  

Punkte: Aleix Pujadas (10), Arnau Triginer (5) , Modestas Paulaskas (0), Nico Deppe, Bruno Spanja (4), Milan Dondur (10), Dylan Travis (3), Alberto Artiles, Sinisa Cvetanovic (12), Sebastian Schmitt (2), Marko Milekic (7), Luka Petkovic (20)

[zurück]