Cuxhaven Baskets

Basketball lebt!!!

12.10.2017 - Galvez Braatz hat die Baskets auf eigenen Wunsch verlassen

Überraschender Abgang für die Baskets, Eisbären und BSG Bremerhaven. Felipe Galvez Braatz hat nach nur drei Ligaspielen den Cuxhaven Baskets und Bremerhaven den Rücken gekehrt. Dabei hat der 17-Jährige Doppellizenzspieler die Vorbereitungszeit fast komplett absolviert und wurde auch in allen drei Ligaspielen in der 2. Basketball-Bundesliga eingesetzt.

"Wir sind schon überrascht, verwundert und enttäuscht zugleich, dass diese Entscheidung so getroffen wurde", so die verantwortlichen Geschäftsführer. Die Rollenverteilung war vor der Einigung und Wechsel von der BG Dorsten klar definiert. "Er war als Backup Guard mit Perspektive für die Zukunft eingeplant, besitzt viel Potenzial, aber muss eben auch noch Vieles lernen. Besonders die Spielübersicht und das Führen eines Teams kommt alles erst mit der Zeit. Er hat die Rolle bis dato gut angenommen und sich schon in den paar Wochen klar verbessert. Ich finde es sehr schade, dass dieser Schritt in dieser frühen Zeit vollzogen wurde. Das Training und die Spiele in der 2.Basketball-Bundesliga, die Kooperation mit den Eisbären einfach hinzuwerfen ist aus meiner Sicht falsch. Wir hätten sehr gerne mit Felipe weitergearbeitet", so Headcoach Markus Röwenstrunk. "Felipe ist ein guter Junge, der aber mit seinen 17 Jahren natürlich noch Zeit braucht, um sich auf höherem Niveau weiter zu entwickeln".

Diese Geduld hatten Vater und wohl auch Spieler nicht, waren auch mit der Einsatzzeit in der 2. Basketball-Bundesliga von immerhin 5:29 Minuten deutlich unzufrieden und teilten den Entschluss den Mannschaften mit. Wie die entstandene personelle Lücke jetzt geschlossen werden soll ist derzeit noch unbekannt. "Durch eine Verletzung wie aktuell bei Jannes Hundt sieht man schnell, wie wichtig es ist gute Spieler im Kader zu haben, die diese Rolle sofort einnehmen können".

[zurück]