/

 

 


17.12.2017 - Das verflixte 3. Viertel zerstörte den Traum vom Auswärtssieg vor über 4000 Zuschauern

Es war schon ein Megaerlebnis in der StadtHalle Rostock vor über 4000 Zuschauern spielen zu dürfen. Auch das Rahmenprogramm und das ganze Drumherum hatte schon BBL-Niveau. Respekt an Rostock, toll was dort auf die Beine gestellt wurde. Das Spiel war bis zur Halbzeit offen (30:32), doch nach der Pause sorgte gleich ein 12:0 Lauf der Seawolves für die Vorentscheidung.

Rostock Seawolves - Cuxhaven Baskets: 76:63 (13:15, 19:15, 26:15, 18:18)

Punkte:  Terence Smith 17, Gilles Dierickx 11, Fabian Ristau, Lamar Roberson 6 + 9 Rebounds, Andreas Hasenkamm 3, Florian Wendeler 8, Jannes Hundt 6, Pal Ghotra 3, Moritz Hübner 9, Abdulai Abaker

[zurück]