Cuxhaven Baskets

Basketball lebt!!!

30.09.2017 - Chancen massenweise vergeben - Baskets verlieren bei den Dragons

Ohne Jannes Hundt (Daumenbruch) und Arnau Triginer (Bänderriss) mussten die Baskets im Artland auskommen. Wie schon im Spiel gegen Bernau starteten die Cuxhavener am Sonnabend mutig und frech, vergaben in den Folgevierteln jedoch vor knapp 2000 Zuschauern massenhaft gute Wurfmöglichkeiten gegen den ehemaligen Erstligisten und brachten sich um ein besseres Ergebnis in der 2. Basketball-Bundesliga.

Artland Dragons - Cuxhaven Baskets 78:60 (20:23, 17:10, 26:17, 15:10) Wieder ein starker Beginn der Baskets. Zunächst zwar eine 10:6 Führung der Gastgeber, Abaker per Dreier zum 9:10, Hübner per Dreier zum 12:10 - Auszeit Dragons! Erneut der quirlige und gute Abaker mit einem Dreipunktespiel zum 15:10. In den Folgeminuten vergaben die Baskets noch eine einige gute Möglichkeiten den Vorsprung sogar zu erhöhen. So stand es "nur" 23:20 für die Baskets nach dem 1. Viertel.

Quakenbrück zog gleich auf 33:25 davon, erneut eine schwache Phase der Cuxhavener, die jetzt permanent dem Rückstand hinterherlaufen mussten. Terence Smith verkürzte kurz vor der Halbzeit auf 31:37, der gut aufgelegte Hübner sogar noch in letzter Sekunde zum 33:37.

Alles war wieder offen, doch nach der Pause war das Röwenstrunk-Team wenig effektiv. Drei in Folge vergebene Freiwürfe von Ristau beim Stand von 33:39 waren bezeichnend für die schlechte Chancenverwertung. Die Gastgeber erhöhten kontinuierlich den Vorsprung und lagen nach 30 Minuten mit 63:50 vorn.

Im Schlussabschnitt das gleiche Bild. Kaum Treffer aus dem Feld. Zwar viele gut herausgespielte Angriffe, doch wurden diese leichtfertig und unkonzentriert vergeben und somit war kaum Zählbares auf Cuxhavener Seite zu notieren. Am Ende eine klarer und in der Höhe verdienter 78:60 Sieg der Artland Dragons.


Punkte: Smith 14, Kyei 3, Braimoh, Ristau 2, Wendeler 6, Buss-Witteler, DeBerry 8, Ghotra 2, Hübner 16, Galvez Braatz,  Abaker 9

[zurück]