/

 

 

09.03.2018 -Baskets starten mit einem Heimspiel

Nach einer zweiwöchigen Pause starten am Sonnabend die PlayDowns in der 2. Basketball-Bundesliga. Die   Cuxhaven Baskets empfangen am Sonnabend um 18 Uhr in der Rundturnhalle zum ersten Heimspiel Eintracht Stahnsdorf. Gegen die Brandenburger verloren die Rot-Weissen das letzte Ligaspiel knapp mit 80:83. Mit dem neuen Headcoach Stephan Völkel soll mit einem Heimerfolg die Chance doch noch in der 2. Bundesliga zu bleiben gewahrt bleiben.                 

Von Resignation war in den letzten beiden Wochen keine Spur, auch wenn die Niederlage in Stahnsdorf äußerst schmerzhaft war. Statt mit 12 Punkten in den Zusatzwettbewerb zu gehen, ist man jetzt hinter den Gästen auf dem letzten Tabellenplatz. Verloren ist noch nichts, schließlich werden noch zwölf Punkte in den sechs PlayDown Partien vergeben. Klar ist aber auch, dass es eine Herkulesaufgabe für die Baskets sein wird. Ein guter Start in den ersten drei Spielen muss schon her, damit die Cuxhavener weiterhin Chancen haben den Klassenerhalt zu realisieren.

Um gegen Stahnsdorf jedoch erfolgreich zu agieren müssen vor allem die Würfe von außen viel besser verteidigt werden. Beim letzten Spiel hat Eintracht gleich zehn Dreier eingenetzt, eine viel zu hohe Anzahl.

[zurück]