/

 

 

27.01.2018 - Erster Auswärtserfolg unter Dach und Fach!  93:75 Sieg gegen Bernau

Das ist er, der erste Auswärtssieg der Saison! In der der Mercedes Benz Arena Berlin gewinnen die Rot-Weissen gegen Lok Bernau vor 1300 Zuschauern mit 93:75. Es war eine bärenstarke 1. Halbzeit mit einer 48:28 Führung und eine starke Teamleistung insgesamt. Sechs Spieler des Röwenstrunk-Teams punkteten dabei zweistellig, sorgten für den insgesamt fünften Saisonerfolg in der 2. Basketball-Bundesliga.


Lok Bernau - Cuxhaven Baskets 75:93 (17:20, 11:28, 20:20, 27:25) Die ersten Zähler in der Partie des Tabellenvierten gegen den Vorletzten erzielte der Favorit zum 2:0. Dass dies die erste und einzige Führung für die Hausherren sein sollte, konnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand erahnen. Die ersten Dreipunktewürfe der Baskets fanden gleich ihr Ziel, so netzten Lamar Roberson als auch Jannes Hundt sicher ein. Bis zum 14:12 war das Spiel noch ausgeglichen, danach erhöhte Cuxhaven durch Sandro Kordis (4) und Moritz Hübner (2) auf 20:12, doch Bernau verkürzte noch auf 17:20.

Das 2. Viertel war dann ein überragender Spielabschnitt. Und dieser folgte nach einer Auszeit von Headcoach Markus Röwenstrunk beim Stand von 20:19. Dreipunkte Wurf Andreas Hasenkamm, Dreier Roberson zum 26:19. Ein weiterer Dreier des in der 1. Halbzeit überragenden Amerikaners, der trotz seiner Ellbogenprobleme, 14 Punkte in nur vier Minuten erzielte. Ein weiterer Dreier von Hasenkamm zum 34:24 sorgte erstmalig für eine zweistellige Führung. Roberson lochte dann zwei weitere Dreier zum 42:26 ein. Hundt, Wendeler und Kortis sorgten für die restlichen sechs Punkte in Halbzeit Eins zum 48:28.

20 Punkte Vorsprung, wieder ein schöner Punktevorsprung, der aber leider in den letzten Partien kein Garant für einen möglichen Erfolg war. Die Rot-Weissen waren aber im 3. Viertel gut im Spiel. Bernau konnte nicht verkürzen und lag auch nach 26 Minuten mit 20 Zählern zurück (37:57). Dreier von Moritz Hübner, Korbleger von Terence Smith zum 62:39. Tip-In von Florian Wendler zum 66:41 sorgte für eine komfortable 25-Punkte-Führung. Ein 7:2 Lauf der Hausherren sorgte für das 48:68 nach 30 Minuten.

Reicht dieser Vorsprung für den ersten Auswärtssieg der Saison? Bernau kam und verkürzte auf 58:73, später sogar auf 67:77 und es waren noch drei Minuten zu spielen. Als Hundt beim Dreipunktewurf gefoult wurde und der Baskets Spielmacher alle drei Freiwürfe eiskalt zum 80:67 traf, war das Spiel vor den 1300 Zuschauern entschieden. Smith, Hundt, Hübner, Abaker und Buss-Witteler sorgten für die letzten 13 Baskets Zähler und die Cuxhavener feierten einen überraschend hohen 93:75 Erfolg beim Tabellenvierten.

Punkte: Smith 12, Dierickx, Kordis 10, Roberson 19, Hasenkamm 6, Wendeler 13, Hundt 17, Buss-Witteler 2, Ghotra, Hübner 13, Abaker 1

Boxscore

[zurück]