/

 

 

Cuxhaven Baskets @School

Basketball AGs spielen Minifestival

Deutscher Basketball Bund unterstützt die Veranstaltung mit Bällen für die Schul AGs

Rot-Weiss Cuxhaven Basketball und die Cuxhaven Baskets veranstalteten ein vom DBB gefördertes Minifestival. In der Rundturnhalle wurden zunächst die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schul-AGs in 6 Mannschaften eingeteilt. Ziel war es, die Mannschaften vom Leistungsniveau her möglichst gleichmäßig zu besetzen und vor allem die Kinder der verschiedenen Grundschulen in den Mannschaften zu mixen. Alle Kinder mussten in ihren Mannschaften ständig spielen und kein Kind nahm auf der Auswechselbank Platz.

Gespielt wurde auf 2 Feldern gleichzeitig, sodass jede Mannschaft und damit jedes Kind an diesem Nachmittag 5 Spiele bei durchlaufender Spielzeit von 10 Minuten zu absolvieren hatte. Da nur jeweils 2 Mannschaften spielfrei waren, gab es wenig Leerlauf und viel Aktion.

Die Kinder erhielten je Mannschaft ein farbiges Leibchen und einen der Profi-Spieler als Coach und schon ging das Basketballspielen los. Die Jung-Schiedsrichter von Rot-Weiss Cuxhaven Basketball leiteten die Partien dem Können der Spielerinnen und Spieler entsprechend mit angemessenen Entscheidungen und zum Ende der Veranstaltung zeigte sich wieder der Ehrgeiz der als Coaches eingesetzten Spieler der Cuxhaven Baskets; denn jeder wollte mit seiner Mannschaft Sieger sein.

Platz 1 teilten sich Pal Ghotra mit dem Team Orange und Sandro Kordis mit dem Team Grün. Platz 2 teilten sich Abu Abaker mit dem Team Rot und Markus Röwenstrunk mit dem Team Pink. Platz 5 belegte Gilles Dierickx mit dem Team Gelb und Florian Wendeler belegte mit dem Team Blau Platz 6. Die Kinder erhielten Fan-Shirts, Fanschals und Schlüsselanhänger der Cuxhaven Baskets.

Anschließend verteilte Organisatorin Birgit Arendt noch je 5 Minibälle an die Grundschulen Döse, Süderwisch und Ritzebüttel.



Alle Beteiligten waren sich einig, das diese Veranstaltung dem vom DBB verfolgten Gedanken, das Basketballspielen zu fördern und den Teamgeist über alles zu stellen auf jeden Fall gerecht wurde.


Erstes Grundschulturnier der Basketball AGs erfolgreich abgeschlossen

Der Wanderpokal geht erstmals auf die Reise nach Ritzebüttel

Rot-Weiss Cuxhaven Basketball hatte mit Unterstützung der Cuxhaven Baskets zu Schuljahresbeginn 2017/18 an 3 Cuxhavener Grundschulen ein neues Sport-Projekt gestartet. Die langfristig geplante Grundschulliga in Cuxhaven hat vor Beginn der Weihnachtsferien mit einem Turnier der AGs aus den Grundschulen Ritzebüttel, Süderwisch und Döse ihre erste Generalprobe gefeiert.

Als Teil des Spielabzeichen in Bronze, das die Kinder bis zum Halbjahreswechsel 2018 erwerben sollen, trafen sich die basketballinteressierten Kinder in der großen Döser Sporthalle und hatten ihre ersten „richtigen“ Spiele. Während es in den Schul AGs bei den Spielen 5 gegen 5 manchmal ganz schön ruppig zugeht und die Trainer mit ihren Foul-Pfiffen kaum Gehör finden, zeigten sich die Jungschiedsrichter von Rot-Weiss Basketball, Timon Jessulat, Kjell Meyer, Leon Schmitz-Elvenich und Bjarne Schwarze durchsetzfähiger und lenkten die Spiele mit dem nötigen Augenmaß und an die Spielstärke angepassten Regeln.

Zunächst spielten die Kinder der Schul-AG Ritzebüttel gegen die Schul-AG Döse. In 2 x 10 Minuten Spielzeit machten die Kinder ihre ersten Spielerfahrungen. Die Kinder aus Ritzebüttel mit Basketsspieler Pal Ghotra als Trainer legten gleich richtig los und führten nach 10 Minuten bereits 12:2. Die Kinder aus Döse, bei denen Basketsspieler Florian Wendeler an der Seitenlinie stand, waren vielfach nicht mutig und schnell genug am Ball. Am Ende stand der erste Sieg für Ritzebüttel mit 20:8 fest.

Im 2. Spiel trafen die Kinder aus Ritzebüttel auf die Kinder der Schul AG aus Süderwisch unter der Leitung von Basketsspieler Fabian Ristau. Er musste 14 Kinder im Laufe der Spielzeit ein- und auswechseln, was nicht jedem der Akteure gefiel. Alle waren sehr engagiert und wollten am liebsten durchspielen. Lautstark angefeuert von der Bank machten die Kinder aus Süderwisch auch die ersten Punkte. Aber gute Verteidigung und reichlich Kampf um den Ball verhinderten viele Treffer, sodass es nach 10 Minuten nur 4:2 für Ritzebüttel stand. In der 2. Hälfte des Spiels verschafften sich die Ritzebütteler zunächst einen Vorsprung und führten mit 11:2, doch Süderwisch strengte sich an und konnte auf 7:11 verkürzen. Die letzten 3 Korberfolge gehörten jedoch den Kindern aus Ritzebüttel und so gewannen sie ihr 2. Spiel ebenfalls deutlich mit 17:7.

Damit stand der Turniersieger bereits fest. Aber der Kampf um die Plätze zwischen den Schul AGs aus Süderwisch und Döse war nochmals spannend. Die Döser Kinder, die ein Spiel Pause hatten gingen zunächst erfolgreich in die Partie und führten zur Pause deutlich mit 9:2. Doch die Kinder aus Süderwisch hatten den weiten Weg nicht zurückgelegt um kampflos Dritter zu werden. Fabian Ristau motivierte die Kinder nochmals zu mehr Teamgeist und Konzentration und so sahen die vielen Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem Süderwisch in der 15. Spielminute auf 9:9 herankam. Nun brachte kaum eine Mannschaft den Ball bis unter den gegnerischen Korb, da beide Mannschaften viele Steals hatten. Als schon alle an eine Verlängerung dachten, gelangen den Kindern aus Süderwisch in der letzten Spielminute noch zwei Korberfolge und sie gewannen das „kleine Finale“ mit 13:9.

Zur Stärkung nach dem Spiel erhielten die Kinder noch Getränke und Schokoriegel, die freundlicherweise vom EDEKA Markt S. Golly gesponsert wurden.

Bei der Siegerehrung wurden auch die Zweit- und Drittplatzierten mit einem Pokal, gestiftet von Lena Hedderich, Lehrerin und Basketballbeauftragte in der Ritzebütteler Schule überrascht. Der Wanderpokal wurde unter großem Jubel an die Kinder der Schul AG Ritzebüttel übergeben.

Und die erste Frage der Kinder nach dem Turnier war: wann spielen wir das nächste Schulturnier? Geplant ist auf jeden Fall noch ein Schulturnier vor den Sommerferien, eventuell auch noch eines vor den Osterferien.

Neues Sport-Projekt an 3 Cuxhavener Grundschulen
Rot-Weiss Cuxhaven Basketball steigt mit den Schul-AGs in die Grundschulliga ein

Der Niedersächsische Basketballverband bietet in Zusammenarbeit mit dem Land Niedersachsen und dem Landessportbund Niedersachsen über die örtlichen Vereine den Schulen ein neues Projekt zur Integration von Kindern mit Migrationshintergrund und sozialer Benachteiligung an. Ziel ist es, die Einbeziehung in die Strukturen des organisierten Sports und damit in die Gesellschaft besser zu fördern.

Rot-Weiss Cuxhaven Basketball hat jetzt in den Cuxhavener Grundschulen Ritzebüttel, Süderwisch und Döse das Projekt vorgestellt und ist mit offenen Armen empfangen worden. Basketball bietet als Sportart viele Möglichkeiten, soziale Kompetenzen zu schulen und den Umgang mit Kritik und Konfliktsituationen zu erlernen. Außerdem ist diese Sportart für Mädchen und Jungen gleichermaßen attraktiv. In den Mixed-Mannschaften können die Teilnehmer der Schul-AGs im sportlichen Wettkampf den Umgang mit Sieg und Niederlage lernen und über attraktiven Schulsport hinaus auch den Übergang in das Vereinsleben erfahren.

Zunächst werden die Kinder in den Schul-AGs ihre basketballerischen Fähigkeiten durch die Anforderungen der Spielabzeichen in Bronze, Silber und Gold steigern und Turniere gegen die anderen Schul-AGs bestreiten. Nach der Eingewöhnungsphase ist dann die Teilnahme am regulären Spielbetrieb des Basketballbezirks Lüneburg in der U10-Liga als Schulmannschaft geplant.

Sollte das Projekt auch in anderen Grundschulen Cuxhavens implementiert werden, ist die Schaffung einer Grundschulliga in der Stadt Cuxhaven denkbar. Interessierte Grundschulen können sich an die CUX-Basketball UG (mailto: b.arendt@cuxbasketball.de) wenden. Bis es soweit ist, werden die ersten Schul-AGs zunächst viele neue Eindrücke und zielgerichteten Mannschaftsschulsport erleben.

Die Bilder zeigen den Headcoach von Rot-Weiss Cuxhaven Basketball, Markus Röwenstrunk mit Kindern der 3. und 4. Klassen der Ritzebütteler Schule bei einer Schnupperstunde Basketball, die allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.